Instagram Guides

You are currently viewing Instagram Guides

Instagram Guides sind eine Funktion auf Instagram, mit der du Beiträge (eigene und die anderer Accounts) wie eine Art Blog, Zeitung oder Magazin zusammenfasst. Jeder Beitrag, der in einem Guide gespeichert wird, muss bereits auf Instagram veröffentlicht sein. Guides werden in deinem Profil mit dem Symbol einer Zeitung gekennzeichnet.

Einen Instagram Guide erstellen

Gehe auf deine Profilseite und tippe oben rechts auf das +.

Du kannst drei unterschiedliche Arten von Instagram Guides anlegen: Orte, Produkte und Beiträge. Wähle aus dem Menü „Guide“ aus und entscheide dich für die Art des Guides, den du erstellen möchtest.

Der Orte-Guide

Empfiehl Orte in deiner Stadt und Umgebung

Es werden dir Orte in deiner Umgebung angezeigt und du kannst über das Suchfeld nach Orten suchen. Dann kannst du Beiträge, die mit diesem Ort markiert wurden, auswählen (den Text kannst du aber erst später lesen, jetzt geht es nur um das Bild). Pro Ort lassen sich maximal 5 Beiträge auf einmal auswählen. Zusätzlich hast du Zugriff auf deine gespeicherten Beiträge (die eine Ortsangabe enthalten) und auf deine eigenen Beiträge mit der Ortsangabe, die du gemacht hast.

Tippe auf Weiter.

Es wird ein neuer Guide zu diesem Ort angelegt.

Füge einen Titel für den Guide hinzu (den Titel kannst du jederzeit bearbeiten).

Das Titelbild wird automatisch aus dem ersten Eintrag in den Guide erstellt. Dies kannst du später ändern, z.B. mit einem aus deinen eigenen Beiträgen, einem gespeicherten Beitrag oder einem Beitrag aus genau diesem Guide. (Du kannst somit nicht einfach eins deiner Fotos nehmen.)

Optional: Worum geht es in diesem Guide? Gib eine kurze Beschreibung ein, damit deine Follower wissen, was sie hier erwartet.

Jetzt kannst du unter dem Ort durch die (max.) 5 Beiträge wischen und mit antippen den jeweiligen Beitrag lesen.

Mit dem + kannst du einen weiteren Ort hinzufügen (es sind wieder max. 5 Beiträge möglich).

So kannst du beispielsweise zu einer Stadt eine Übersicht mit Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Museen anlegen oder bei einer Reise die verschiedenen Stationen dokumentieren. 

Jeder Ort bekommt die Beschreibung aus der Übersicht. Diese kannst du individuell anpassen. Erklärender Text ist wieder optional möglich.

Stelle deinen Guide fertig und tippe oben rechts auf Weiter. Nun kannst du den Guide veröffentlichen oder als Entwurf speichern. Gerade hier lohnt sich die Möglichkeit einen Entwurf zu erstellen und nach und nach weitere Orte und Empfehlungen hinzuzufügen.

Der Produkte-Guide

Empfiehl deine Lieblingsprodukte

Bei der Erstellung eines Produkt-Guides werden dir zuerst Produkte von Accounts empfohlen, denen du folgst. Tippe den entsprechenden Account an und du siehst alle Produkte in diesem Instagram-Shop. Jetzt wählst du ein Produkt aus, das du gerne empfehlen möchtest. Aus der Bilderauswahl kannst du max. 5 Produktbilder auswählen.

Tippe auf Weiter.

Es wird der Guide angelegt. Jetzt kannst du diesem Guide weitere Produkte hinzufügen.

Beim Tippen auf das Lesezeichen wird das Produkt auf deinen Wunschzettel gelegt. Deinen Wunschzettel findest du im Menü bei den gespeicherten Beiträgen als extra Ordner.

In einem Produkt-Guide kannst du Produkte verschiedener Anbieter mischen. So kannst du z.B. Dinge zeigen, die du regelmäßig nutzt und die du gerne empfehlen möchtest. Oder du stellst deine eigenen Shop-Produkte hier nach bestimmen Gesichtspunkten zusammen, zum Beispiel Bestseller.

Der Titel des Produkts wird in den Guide übernommen und du kannst ihn ändern. Eine Beschreibung ist wieder optional. 

Wenn du deinen Guide fertiggestellt hast, tippe oben rechts auf Weiter. Nun kannst du den Guide veröffentlichen oder als Entwurf speichern. 


Hol dir die kostenlose Anleitung für den perfekten Instagram-Foto-Upload


Der Beiträge-Guide

Empfiehl Beiträge, die du erstellt oder gespeichert hast

Wenn du einen Guide mit Beiträgen anlegst, dann werden dir zuerst alle von dir gespeicherten Beiträge angezeigt. D.h.: Möchtest du einen Beitrag in deinem Guide empfehlen, dann musst du ihn vorher speichern. (Nachdem der Beitrag in deinem Guide ist, kannst du den Beitrag wieder aus den gespeicherten Beiträgen entfernen.) 

Die Obergrenze liegt bei 30 Fotos/Videos im Beitrags-Guide. Du kannst eigene und fremde Beiträge mischen. So lassen sich tolle Info-Sammlungen zu einzelnen Themen anlegen.

Füge einen Titel für den Guide (den Titel kannst du jederzeit bearbeiten) und optional eine Beschreibung hinzu.

Im Beitrags-Guide musst du jedem Beitrag einen eigenen Titel geben (da die Beiträge selbst keine Titel haben) und kannst eine kurze Beschreibung dazu schreiben.

Bearbeiten von Instagram Guides

Jedem Guide kannst du jederzeit neue Beiträge hinzufügen (bis zur maximalen Anzahl). Ebenso lassen sich Beiträge entfernen.

Über die Bearbeiten-Funktion kannst du die Beiträge neu arrangieren und eine sinnvolle Reihenfolge anlegen. Als Standard steht der Beitrag oben, der als Erstes in den Guide aufgenommen wurde. Zum Bearbeiten musst du oben links auf die drei Punkte tippen und „Guide bearbeiten“ wählen.

Neben jeden Beitrag erscheinen drei Punkte. Jetzt bei einem Beitrag auf diese drei Punkte gehen und das Menü öffnet sich. Der Beitrag lässt sich nun aus dem Guide entfernen oder du kannst die Beiträge neu anordnen. Wähle „neu anordnen“ und du bekommst eine Übersicht aller Beiträge in diesem Guide. Halte den Finger auf die 3 Linien eines Beitrags und verschiebe ihn nach oben oder unten an die gewünschte Stelle. Mit „Fertig“ beendest du die Bearbeitung.

Du kannst einen Instagram Guide in deiner Story teilen, zum Beispiel jedes Mal, wenn du ihn aktualisiert hast. Außerdem lässt sich ein Guide als Instagram-Direktnachricht verschicken. So kannst du gesammelt Wissen zu einem Thema teilen. Du kannst Guides auch per Mail oder mit einer anderen Nachrichten-App versenden. Bedenke dabei, dass der Empfänger auch bei Instagram registriert sein muss, um den Guide lesen zu können.

Aufpassen…

Wenn du einen Beitrag aus deinem Feed ins Archiv schiebst, dann wird er nicht aus dem Guide entfernt, sondern man sieht dort eine Leerstelle. 

Daher ist es sinnvoll, dass du regelmäßig deine Instagram Guides kontrollierst, ob sie noch aktuell sind. Nimm veraltete Teile raus und ergänze sie durch aktuelle, um deinen Followern die besten Informationen bereitzustellen.

Schau dir mal meine Instagram Guides an:

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar