12 von 12 – September 2022

Montag, 12. September – Mein Tag in Bildern

Ich nehme dich nach “alter Blogger-Tradition” mit 12 Bildern durch diesen schönen Spätsommertag.
Caro vom Draußen nur Kännchen-Blog hält diese Tradition aufrecht.

1/12: Halb sieben. Es ist noch etwas neblig. Heute kein Hundespaziergang in der Frühe, denn der Hund ist in seiner Urlaubsunterkunft. Wir haben Handwerker im Haus und dort geht es ihm besser als hier im Lärm.

2/12: Ein Cappuccino am Morgen zum Genießen. In meiner kleinen Pinguintasse, die ich mir von den Falklandinseln mitgebracht habe… damals… als man noch unbeschwert reisen konnte.

3/12: Jeder dieser Blüten bereitet mir Freude. Ich finde das Muster so schön.

4/12: Auch das muss sein. Da der Hund nicht da ist, habe ich etwas mehr Zeit und sauge das Obergeschoss. Ich bin immer wieder über die Saugleistung des Dyson erstaunt.

5/12: Mein neuer Arbeitsplatz seit 01.09.: Schloss Kapfenburg. Dies ist die Ansicht vom Mitarbeiterparkplatz. Wie es dazu kam, habe ich in diesem Instagram-Live erzählt.

6/12: Die Ansicht vom unteren Schlosshof. Bei dem warmen Morgenlicht schlägt mein Fotografenherz höher. In dem zweiten Gebäude von rechts (mit dem schlichten, spitzen Dach) ist mein Büro.



7/12: Ich gehe durch mehrere Gebäude über viele Treppen bis ich an meinem Schreibtisch angekommen bin. Insgesamt sind es 127 Stufen. Und über den Tag verteilt laufe ich mehrfach hin und her… Meine Apple Watch hat heute 29 Treppen gezählt. Dieser Bürojob hat ein Fitnesstraining eingebaut.

8/12: Blick aus dem kleinen Fenster meines Büros. Schloss Kapfenburg war ursprünglich eine Wehrburg. Bei der Aussicht weiß man auch warum.
Funfact: Ich kann bis zu meinem Hund schauen…

9/12: Akademieessen. Hier das Dessert. Wenn Gruppen (Orchester, Chöre, etc.) auf dem Schloss sind, können wir Mitarbeiter:innen auch günstig Mittag essen.
Da mein Mann mittags nach Hause kommt, esse ich nicht jeden Tag dort.

10/12: Alles auf Schloss Kapfenburg dreht sich um Musik – selbst die Betonpfeiler…

11/12: Nach der Arbeit noch ein kurzer Abstecher nach Ellwangen. Hier ist ein kleines Stück der Stadtmauer zu sehen und links daneben eine Ferienwohnung im historischen Stadtturm. Das finde ich wirklich eine Besonderheit.

12/12: Wieder Zuhause. Das ist Haus ist eingerüstet. In den nächsten Tagen wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert.

Hast du Lust meinen Newsletter zu erhalten?

Dort informiere ich dich zuerst, wenn ich einen neuen Artikel über eine Instagram-Funktion veröffentlicht habe oder neue Workshops & Fragestunden im Angebot sind.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Brigitte

    Liebe Sonja,
    sicherlich total spannend, wenn man in so einem alten Schloss mit Geschichte arbeiten darf.
    Dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Brigitte

    1. Sonja

      Liebe Brigitte,

      die Geschichte muss ich noch lernen… aber das wird mit der Zeit schon kommen.

      Liebe Grüße, Sonja

  2. Silke

    Liebe Sonja, du hast wirklich einen schönen Arbeitsplatz. Deinen Beitrag habe ich gerne gelesen.

    1. Sonja

      Liebe Silke,
      vielen Dank. Als ich die Ausschreibung gesehen habe, musste ich mich einfach bewerben. Und jezt arbeite ich auf dem Schloss. 😇

      Liebe Grüße, Sonja

  3. Auf den Falklands haben vor zig Jahren Verwandte von mir als Schafzüchter gelebt, bevor sie wegen des Krieges dort nach Sydney gegangen sind.

    Leider habe ich es nicht geschafft, sie dort zu besuchen. Toll, dass du dort warst.

    🧡-liche Grüße, Birgit

    1. Sonja

      Liebe Birgit,
      wie schade. Ich war auch sehr froh, dass ich dort mal war. Ich erinnere mich noch an der Falklandkrieg…

      Liebe Grüße, Sonja

Schreibe einen Kommentar