12 von 12 – Dezember 2022

You are currently viewing 12 von 12 – Dezember 2022

Montag, 12. Dezember – Mein Tag in Bildern

Heute blogge ich zum letzten Mal bei 12 von 12. Ich habe diese Tagesrückblicke jeden Monat dieses Jahr geschrieben und durchgehalten. Heute war es nicht so einfach, die 12 Bilder zu machen, weil ich im Büro nur in meinen Bildschirm geschaut habe. Schau mal Caro vom Draußen nur nnchen-Blog vorbei, denn sie hält diese Tradition aufrecht und dort findet man ganz viele andere Tagesrückblicke.

1/12: Kurz nach 6 Uhr. Es hat über Nacht nur wenig geschneit. Dafür ist es ein feiner Pulverschnee, der mich an Puderzucker erinnert.

2/12: Minus 4 Grad. Da darf der alte Hund in seinem dicksten Thermomantel mit Schal und Bauchwärmer raus. Auf dem Bild sieht es aus, als würde er drängeln, aber kaum ist die Tür offen, muss ich ihn über die Türschwelle ziehen.

3/12: Weihnachtsidylle. Die Tanne der Nachbarn sieht mit den Lichern und dem Schnee so schön aus. Einen Moment innehalten und dies als schönen ruhigen Start in den Tag genießen.

4/12: Die Tasse Kaffee gibt es nach der Hunderunde zum Aufwärmen. Wobei der Spruch heute nicht passt, denn ich war ja schon fast eine Stunde draußen. Die Tischdecke liegt immer im Dezember auf dem Küchentisch und erinnert mich an meine Kinder.

5/12: Mein Arbeitsplatz: Schloss Kapfenburg in ganz zartem Morgenlicht. Noch so ein Moment, den ich genieße. Ein voller Arbeitstag erwartet mich. Diveres große, wichtige E-Mailings warten auf mich und ich darf mich durch die Adressen dafür arbeiten.

6/12: Sogar die Blumenschalen beim lokalen Supermarkt haben heute eine Schneehaube. Hier gibt es eine kleine Blumenabteilung, die auch schöne Deko hat. Das tut meiner Seele in der Mittagspause gut.

7/12: Zuhause wird heute nicht gekocht. Das Restaurant im Supermarkt bietet mehrere Tagesessen an und heute gibt es für mich vegetarische Lasagne und Salat. Der Backfisch des Kollegen sah auch gut aus – den esse ich dann morgen.

8/12: Ende der Pause. Ein paar Schritte in der Sonne laufen und die frostige Luft einatmen. Es ist kalt und schön. Oben gibt es dann warmen Tee, denn die Räume sind derzeit eher kühl als warm.

9/12: Blick aus dem Bürofenster, um die Augen kurz zu entspannen. Und da ist dieser Lichtfleck. Zuerst denke ich, dass er durch Wolken entsteht, aber es ist auch der Schatten des Berges, auf dem Schloss Kapfenburg steht.

10/12: Zuhause wartet noch mein Adventskalender auf mich. Lecker. Ich mag Mozartkugeln, Marzipan, Nougat und Schokolade in allen Varianten.

11/12: Der Hund lässt sich bekuscheln.

12/12: Nachdem ich Zuhause noch eine Stunde für den Sportverein diverse Dinge am Computer erledigt habe, habe ich endlich Zeit diesen Beitrag zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar