12 von 12 – August 2022

You are currently viewing 12 von 12 – August 2022

Freitag, 12. August – Mein Tag in Bildern

Ich nehme dich nach “alter Blogger-Tradition” mit 12 Bildern durch meinen Tag. Caro vom Draußen nur Kännchen-Blog hält diese Tradition aufrecht.

1/12: Um kurz nach halb sieben bin ich mit dem Hund unterwegs. Die Sonne ging heute um 06:07 Uhr auf. Die Schatten sind morgens schon lang und es waren nur 9 Grad. Das fühlt sich sehr herbstlich an. Ich finde, der Sommer geht immer viel zu schnell vorbei…

2/12: Um kurz vor acht bringe ich mein Auto in die Werkstatt. Am Montag ging das Schloss der Heckklappe kaputt und es wird heute ausgetauscht. TÜV ist auch noch auf dem Programm. Unsere Werkstatt ist im Dorf, bietet einen hervorragenden Service und ich kann ich 7 Minuten nach Hause laufen.

3/12: Auf dem Weg nach Hause noch schnell beim Bäcker vorbei. Ich brauche Semmelbrösel für das Mittagessen. Und der Sohn, der auf Besuch ist, braucht ein Vesper für die Heimfahrt Richtung Bremen. Die beiden Damen hinter der Theke hatten gute Laune.

4/12: Frühstück mit dem Sohn. Heute gab es Müsli mit dem Bergsteiger-Müsli von Seitenbacher. Es schmeckt wirklich gut. Aber irgendwie habe ich immer die Radio-Werbung im Ohr… Aufgepeppt habe ich das Müsli mit Pfirsich und Blaubeeren sowie dem Proteinshake und den Extrakten von XbyX (Werbung).

5/12: Ich war von 11 bis 12:30 Uhr bei dem Online-Treffen „Aufbruch Lebensmitte“ von Korina. Zu Gast war heute Christine, die als Englisch-Trainer arbeitet. Mit dabei waren noch Ramona, Silke und Heike. Es war ein sehr inspirierender Austausch mit Frauen über 50!

6/12: Zum Mittagessen gab es heute Marillenknödel nach dem Rezept von Lisl Wagner-Bacher. Mein Mann war schon in der Wachau im Landhaus Bacher und war begeistert. Dieses Rezept koche ich seit vielen Jahren: einmal mit Aprikosen und einmal mit Zwetschgen.



7/12: Um kurz nach 14 Uhr fuhr unser Sohn wieder zurück in den hohen Norden. Der Regionalzug hatte in Ellwangen schon einige Minuten Verspätung – hoffentlich funktioniert der Rest der Reise. Freitagnachmittag sind die Züge voll und er hat nur für eine Teilstrecke eine Sitzplatzreservierung bekommen.

8/12: Ich arbeite an einem neuen Blogartikel (Verlinkung folgt, sobald er online ist). Eigentlich wollte ich ihn gestern veröffentlichen, aber mit dem Besuch vom Sohn war alles etwas anders. Ich versuche mich davon nicht mehr stressen zu lassen. Schritt für Schritt… schließlich mache ich hier alles alleine. Da ich Anfang August mein Gruppenprogramm „gelauncht“ (ich mag das Wort nicht, aber mir fällt kein passendes deutsches Wort ein) habe, hat mir da etwas Zeit gefehlt.

9/12: Ich mag diese Stelle in Dinkelsbühl sehr. Auf dem Weg vom Parkplatz zum Friseur bleibe ich immer stehen und schaue auf die Stadtmauer und die Wörnitz.

10/12: Endlich mal wieder die Spitzen geschnitten. Fast 3 Jahre ist es her, dass ich meine Haare das letzte Mal gefärbt habe. Ich habe keinen Tag bereut, dass ich mich für mein Silbergrau entschieden habe.

11/12: Beim Abendbrot leistet diese Wespe Schwerstarbeit. Nach 2 Minuten fliegt sie mit einem großen Stück Schinken weg. Und dann haben wir den Schinken schnell aufgegessen.

12/12: Der Moment im Jahr, wenn die Pfirsiche richtig reif und lecker sind… Da friere ich mir immer 1-2 Kilo in Spalten ein und freue mich im Winter, wenn ich meinen Smoothie damit mixen kann.

Hast du Lust meinen Newsletter zu erhalten?

Dort informiere ich dich zuerst, wenn ich einen neuen Artikel über eine Instagram-Funktion veröffentlicht habe oder neue Workshops & Fragestunden im Angebot sind.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Silvia

    Danke, dass Du Einblick in Deinen Tag gewährst.
    Noch viel Spaß beim Bloggen 😉

    1. Sonja

      Liebe Silvia,
      Danke für deinen Kommentar 😄 Dir auch viel Spaß beim Bloggen

      Viele Grüße, Sonja

  2. Birgit

    Hallo Sonja, Danke für Deine 12 von 12. Ja, Dinkelsbühl ist ein richtig schönes Städtchen. Ich bummele sehr gern durch. Ich wohne in der Ecke von Schwäbisch Hall. Liebe Grüße

    1. Sonja

      Liebe Birgit,
      Schwäbisch Hall ist auch wunderschön und gar nicht so weit weg von mir.

      Liebe Grüße
      Sonja

  3. Marita

    Danke für Deinen Einblick und – ja – „Launchen“ ist mittlerweile für mich fast schon zum UNWORT geworden. Aber das liegt vermutlich an der Social Media „Blase“, in der wir unterwegs sind 😉 Ich lasse meine Haare auch schon lange nicht mehr färben und finde das mega entspannend. Du hast aber auch einen schönen grauen Farbton und er steht dir gut.

    Gruß, Marita

    1. Sonja

      Liebe Marita,
      hast du ein bessere Wort für „launchen“ gefunden? Ich versuche immer so zu schreiben, dass auch normale Frauen mich verstehen.

      Danke für das Kompliment zu meinem Haaren. Ich bin auch sehr glücklich mit dem Silberton. Mein Mann hat sich auch die Haare wachsen lassen und sie sehen ganz anders grau aus.
      Dir wünsche ich viel Freude auf dieser Reise #gombre.

      Liebe Grüße, Sonja

  4. Silke

    Liebe Sonja, war schön dich bei Korina persönlich zu erleben. Herzliche Grüße Silke

    1. Sonja

      Liebe Silke,
      ja, es war ein schöner Online-Termin den wir zusammen bei Korina hatten.

      Viele Grüße, Sonja

Schreibe einen Kommentar